Plauschparcours

AGB und Stornobedingungen

1) Anmeldemodalitäten

Anmeldungen zum Plauschparcours müssen schriftlich erfolgen (mittels bereit gestelltem Online-Formular, Brief, E-Mail). Eine Fixierung des Startplatzes und eine schriftliche Bestätigung können erst nach Eingang der Startgebühr durchgeführt werden (siehe Zahlungsmodalitäten).

2) Zahlungsmodalitäten

Die Startgebühr ist vor Veranstaltungsbeginn per Banküberweisung in CHF zu entrichten. Alle anfallenden Bankspesen gehen zu Lasten des Einzahlers. Name, Adresse und Zahlungszweck sind genau anzugeben.

Bankverbindung:
Raiffeisenbank Luzern - 6003 Luzern
Konto lautend auf: Astrid Scheurer
IBAN: CH 87 8120 3000 0058 5980 1
SWIFT/BIC: RAIFCH22
Zahlungszweck: Plauschparcours

3) Stornobedingungen

Die Anmeldung zum Plauschparcours kann bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos, jedoch nur schriftlich storniert werden. Ab dem 5. Tag vor Veranstaltungsbeginn ist die gesamte Startgebühr zu entrichten, ersatzweise kann auch ein anderer Teilnehmer/eine andere Teilnehmerin benannt werden, der/die den Platz und die Gebühr vollständig übernimmt.

4) Absage

Die Villa Wau behält sich eine rechtzeitige Absage oder Terminverschiebung der Veranstaltung vor. Bereits beglichene Startgebühren werden in diesem Falle zur Gänze rückerstattet. Ersatz für entstandene Aufwendungen kann nicht geleistet werden. Die Villa Wau behält sich vor, InteressentInnen und TeilnehmerInnen über weitere Angebote zu informieren.

5) Haftungsausschluss

Die Villa Wau übernimmt keinerlei Haftung für Schäden (Personen, sach- oder Vermögensschäden) der TeilnehmerInnen am Plauschparcours. Die Teilnahme erfolgt ausschliesslich auf eigene Verantwortung und auf eigene Gefahr. Die TeilnehmerInnen haften für alle Schäden, welche durch ihn/sie, dessen Familienmitglieder oder dem von ihm/ihr zur Veranstaltung mitgebrachten Hund verursacht werden. Eine Haftung der Veranstalterin oder mithelfender Personen ist ausgeschlossen. Die TeilnehmerInnen entscheiden selbst, ob sie den angebotenen Parcours mit ihrem Hund absolvieren möchten.

6) TeilnehmerInnenanzahl

Die Anzahl an TeilnehmerInnen ist unbeschränkt. Pro Anmeldung und pro Hund ist die Startgebühr zu entrichten.

7) Verantwortung der HundehalterInnen

a) Sollte ein Hund am Veranstaltungstermin erkrankt oder läufig sein, so darf er nicht ohne gesonderte Absprache zur Veranstaltung mitgebracht werden. Vor Veranstaltungsbeginn ist die Villa Wau von der Erkrankung in Kenntnis zu setzen. Sollte ein erkrankter oder läufiger Hund zur Veranstaltung ohne vorherige Absprache mitgebracht werden, so muss die Veranstaltung gegebenfalls sofort unterbrochen werden, die Entscheidung darüber trifft die Veranstalterin. Mit einem erkrankten oder läufigen Hund kann nur an Örtlichkeiten gearbeitet werden, an welchen andere Hunde nicht gefährdet oder gequält werden.

b) Bei Teilnahme wird automatisch erklärt und bestätigt, dass der Hund versichert, parasitenfrei und regelmässig sowie hinreichend geimpft, sowie momentan nicht ansteckend oder für die Teilnahme an der Veranstaltung unzumutbar erkrankt ist. Als erkrankt gilt jede bakterielle, virale oder anderweitig ansteckende Krankheit. Als erkrankt gilt auch, wenn der Hund aufgrund seines Zustandes während der Veranstaltung unzumutbaren Belastungen ausgesetzt wäre. Als läufig gilt ein jeder Zustand, welcher Rüden in entsprechend sexuelle Aufregung versetzt.

c) Auch bei freundlichen Hunden sollten die HundehalterInnen darauf achten, dass sich kein unkontrollierter und mit anderen HundehalterInnen nicht akkordierter Kontakt mit einem anderen Hund ergibt.

d) Den Anweisungen der Veranstalterin ist unbedingt Folge zu leisten.

e) Es gilt Leinenpflicht.

8) Salvatorische Klausel

Sollte ein Passus der AGB bzw. Stornobedingugnen nicht rechtskräftig sein oder im individuellen Fall an Rechtskraft verlieren, so sind die anderen Punkte davon unberührt.

9) Akzeptanz

Mit Anmeldung zum Seminar werden die AGB und Stornobedingungen akzeptiert.