Training für und mit dem Hund

Beim Hundetraining geht es darum, das vorhandene Triebverhalten zu nutzen und in die richtigen Bahnen zu lenken. Das heisst, dass je nach Zielsetzung bzw. Problemstellung zum Beispiel auf der Ebene des Meutetriebes, des Beutetrieb, des Wehrtrieb oder auch des Jagdtriebes gearbeitet wird. Der Hund wird auf der jeweiligen Ebene abgeholt und eine entsprechende Leistung auch angemessen belohnt. Im Fachjorgan wird von "operantem Konditionieren" gesprochen, das bedeutet, dass durch Hörzeichen, etwa „Platz“, „Sitz“, „Steh“ oder auch „Voran“, oder durch richtungweisende Handzeichen eine erfolgte und belohnte Leistung wiederholbar gemacht wird.

Individualität ist die Basis

Das Training erfolgt immer auf individueller Ebene, es sollen individuelle Fortschritte erzielt werden. Individuell bedeutet in der Villa Wau, sowohl der Hundeführer als auch sein Hund als eigenständige Einheiten betrachtet werden mit den jeweils eigenen Stärken und Schwächen. Und einem jeweils eigenen Entwicklungsstand. Diese beiden "Einheiten" Mensch und Hund arbeiten miteinander, kommunizieren miteinander und bilden schlussendlich eine "neue Einheit" - ein Team.

Je nach Aufgabenstellung und Ziel, das der Hundeführer erreichen möchte, wird eine individuell angepasste Methode ausgewählt und umgsetzt, die es erlaubt, sich dem Ziel zu nähern. Dabei sind dann jeweils sowohl Hundeführer als auch der Hund sowie dieses Duo als Ganzes gefordert, sich je weiter zu entwickeln. Dabei kommt der Beziehung zwischen dem Hundeführer und seinem Hund, der Motivation der beiden, dem Feiern von Erfolgen, aber auch dem Fehler-Management eine zentrale Rolle zu. Erfolge erzielen und das gesteckte Ziel erreichen können beide nur als Team.

Je nach Interesse und Anforderungen unterschiedliche Gruppen

Je nach Zielsetzung werden in der Hundeschule Villa Wau unterschiedliche Gruppen gebildet mit unterschiedlichen Trainingstagen und Trainingszeiten. Die Gruppen sind jedoch nicht fix, sondern untereinander durchlässig. Innerhalb der Gruppen bleiben der Unterricht und das Training immer individuell!

So gibt es etwa Gruppen mit eher hundesportlichen Ambitionen, Gruppen mit Interesse für einen wohl erzogenen Hund oder auch Gruppen, bei denen im Vordergrund steht, den Hundeführer und seinen Hund körperliche und geistige Herausforderung erleben zu lassen. Natürlich gibt es auch Gruppen, die dem Alter des Hundes Rechnung tragen, so zum Beispiel für Welpen, Junghunde, alte Hunde, aber auch kränkliche Hunde.

Zusätzlich können auch Spezialgruppen gebildet werden, die sich einem bestimmten Thema widmen, beispielsweise SniffleDog.

Verschiedenste Möglichkeiten und Disziplinen in der Hundeschule Villa Wau

> SchnüffelNose

> Fährtensuche

> Agility

> Unterordnung

> Revieren

> Ballspiele

> SchaSu - Gegenstandssuche

> Longieren

> Trick- & Kniff-Training

> Besuch von Hundeprüfungen

> 1:1-Vorbereitung auf die Prüfung

> Motivationsarbeit

> Beziehungspflege

> Spezialseminare